zarok e.V.
zarok e.V.

Traumabearbeitung für Familien Februar 2020

Weiterhin wichtig bleiben die Traumahilfen für jesidische Flüchtlinge aus dem Sindjargebirge, vor allem für unvollständige Familien, die in informellen Siedlungen rund um Sharya gelandet sind.

Das Fachteam der Panaga Organization for Education in Sharya bietet in einem weiteren Traumabearbeitungsprojekt gruppentherapeutische Hilfen, Kunsttherapie, Einzelgespräche und Angehörigenarbeit an. Außerdem gibt es spielerische Bildungsangebote für die traumatisierten Kinder, die der Gefangenschaft durch den "Islamischen Staat" entkommen konnten.

Jesidinnen aus dem Sindjargebirge wurden von Angehörigen des "Islamischen Staates" entführt, gefangen gehalten, vergewaltigt. Viele haben Jahre in Gefangenschaft verbraucht. Eine spezielle Frauengruppe mit fachkundigen Angeboten von Gesprächspsychotherapie, Körper- und Entspannungsübungen gibt Halt, lässt Gemeinschaft erleben und  führt die Frauen ins Leben zurück. In Einzelsitzungen arbeitet der betreuende Psychologe inzwischen mit der auch in Europa häufig angewandten  narrativen Expositionstherapie.

 Es werden zwanzig Kinder und ebensoviele Angehörige aus Shariya und Umgebung aufgenommen. Zarok e.V. setzt für das Traumabearbeitungsprojekt von Februar bis Ende April 2020 insgesamt 5.285 Dollar ein. Die gleiche Summe wird von der Partnerorganisation Khaima zur Verfügung gestellt, so dass die Kinder und ihre Angehörigen die Traumabearbeitungshilfen in Anspruch nehmen können.

Im Traumabearbeitungsprogramm ist auch ein Besuchsprogramm für derzeit acht Familien integriert. Besonders hilfsbedürftige Flüchtlinge werden von den psychologischen Fachkräften aufgesucht und beraten. Derzeit beteiligt sich Zarok e.V. mit einen kleinen Zuschußbetrag von 255 Euro. Den Hauptteil dieses Teilprogramms bestreitet Khaima.

Aufgrund der Coronapandemie mussten wir das Programm im März 2020 abbrechen. Die Wiederaufnahme ist ab August 2020 unter neuen Vorzeichen geplant. Alle Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden dann eingehalten werden können.

Jede Spende hilft! Danke an alle, die geholfen haben und weiter unterstützen.

 

 Aufsuchende Familientherapie August 2020

Traumabearbeitung für Familien August 2020

Unterstützung in Coronazeiten

Juni 2020

Aufsuchende Familientherapie Mai  2020

Corona Prophylaxe Projekt  März 2020

 

Traumabearbeitung für Familien Februar 2020

 

Nähateliers in Koberto 1 und 2 Februar 2020

 

Winterhilfe für Kinder

Januar 2020

 

Traumabearbeitung für Familien

November 2019

 

Hilfe für Rojava Flüchtlinge

Oktober 2019

 

PopupSchule in Kharshaniya

August 2019

 

Hilfe für Brandopfer in Sharya  im Juli 2019

Traumabearbeitung für Familien  in Sharya  ab Mai 2019

Nähateliers in Sharya und Khanke ab Februar 2019

Winterbekleidung für bedürftige Kinder im Qadya Camp Dez. 2018

Eine Bäckerei für das Qadya Camp  November 2018

Women and Girls Empowerment Center Domiz seit

Oktober  2018

Traumaprojekt für Familien Okt. 2018

Pop Up Schulen August 2018

Interreligiöse Friedensarbeit

Mai 2018

Traumabearbeitung für Kinder

Februar 2018 

Nähateliers für Witwen

Januar 2018  

Einrichtung von "child friendly spaces" nahe Mossul  Juli 2017 

Medizinischer

Hilfstransport

Dezember 2016

Hilfsaktion im März 2016 in Lagern vor Ort

 

51 Tonnen Hilfs-güter 2014 / 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte bei Zarok e.V. Administratorin: Sigrid Leder-Zuther